Ihr Browser ist veraltet!

Die Website kann auf diesem Browser nicht fehlerfrei angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie um den vollen Funktionsumfang zu beützen.

_dsc0218

Neuer CSEL-Band

Fortunatianus Aquileiensis, Commentarii in evangelia – ed. L. J. Dorfbauer (CSEL 103)

Der vorliegende Band enthält die Erstedition des Evangelienkommentars des Bischofs Fortunatian von Aquileia (Mitte 4. Jh.). Dieses Werk, von dem erst 2012 eine annähernd vollständige Handschrift identifiziert werden konnte, ist der älteste aus der lateinischen Antike erhaltene Evangelienkommentar und daher von eminenter Bedeutung für die Patristik. Der kritischen Edition des Texts ist eine ausführliche Einleitung vorangestellt.

Demnächst erscheinen:

  • Fortunatianus redivivus. Bischof Fortunatian von Aquileia und sein Evangelienkommentar – hrsg. L. J. Dorfbauer (Extra Seriem, voraussichtlich Frühjahr 2017)
  • Fortunatianus of Aquileia, Commentary on the Gospels. English translation and introduction by H. A. G. Houghton, in association with L. J. Dorfbauer (Extra Seriem, voraussichtlich Sommer 2017)

Newsarchiv

CSEL 102

Augustinus, De musica – ed. M. Jacobsson, Introduction by M. Jacobsson and L. J. Dorfbauer (CSEL 102)

Weiterlesen


CSEL 100: Prosper, Liber epigrammatum

Prosper Aquitanus, Liber epigrammatum – ed. A. Horsting 2016, CSEL 100

Weiterlesen


Fortunatianus Redivivus

Bischof Fortunatian von Aquileia und sein Evangelienkommentar
Internationale Tagung an der Universität Salzburg, 17. – 19. September 2015

Weiterlesen


Evangelienkommentar des Bischofs Fortunatian von Aquilea (Mitte 4. Jh.) entdeckt

Ein in der Handschrift Köln, Erzbischöfliche Diözesan- und Dombibl. 17 (s. IX1/3) anonym überlieferter Evangelienkommentar konnte unlängst von Lukas J. Dorfbauer als Werk des Bischofs Fortunatianus von Aquileia (Mitte 4. Jh.) identifiziert werden.

Weiterlesen


Film: Die neuen Erfurter Predigten

Historischer Hintergrund — wissenschaftliche Auswertung — Edition Dauer: 6 Minuten FILM (ca. 27 MB) Quellenverzeichnis zum Film (September 2009)

Weiterlesen


Neue Augustinus-Predigten

In einer Handschrift des 12. Jhs., die möglicherweise aus England in die Bibliotheca Amploniana (Erfurt) gelangt war, wurden durch I. Schiller, D. Weber und C. Weidmann (alle CSEL / Wien) vier gänzlich neue und zwei bis jetzt nur unvollständig bekannte Augustinus-Predigten entdeckt.

Weiterlesen